• Rolliteufel Feuer Logo Klein
  • Mannschaft
  • Drng Erhc Rolli Teufel Ludwigshafen 18
  • Drng Erhc Rolli Teufel Ludwigshafen 18
  • Drng Erhc Rolli Teufel Ludwigshafen 19

Home

Gelungener Start im Oberhaus mit Pech am Schluss

Lobbach, 12.10.2019
Der erste Spieltag in der 1. Bundesliga in der Halle der Manfred-Sauer-Stiftung in Lobbach ist unserem Team besser geglückt als von vielen erwartet. Allerdings spielte leider das Glück des Tüchtigen nicht ganz mit! Die Spiele im Einzelnen:

Black Knights Dreieich – Rolliteufel: 8:2
Erstes Spiel gleich gegen den haushohen Favorit und Serienmeister Dreieich.
Starting Five: Christian (Tor), Kevin und Stefan (Verteidigung), Marvin und David (Sturm), auf der Bank: Andreas, Dennis und Johannes

Vor dem Start gab es bereits die erste Aufregung, Davids Rollstuhl war zu nieder, d.h., die Kugel rollte nicht durch. Ein Fall für unseren Schrauber Peter Epperlein. Reifen aufgepumpt und Davids Rolli war wieder flott.
Nach engagiertem Spielstart unserer Jungs stand es erst in der 5. Spielminute 1:0 für Dreieich, die wie gewohnt stark aufspielten, aber mit der beherzten Gegenwehr unserer 5 nicht gerechnet haben. In der 7. Spielminute war es Marvin, der einen Gegenspieler umkurvte und den Ball vorbei an der Torhüterin von Dreieich zum 1:1 einschob. Danach folgte das 2:1 und in der 14. Minute stellte David alles wieder auf Null mit seinem 2:2. Trotz harter Gegenwehr stand es dann zum Ende der ersten Halbzeit 4:2 für Dreieich.
In der 2. Halbzeit drehten die Black Knights dann wieder auf und schossen mehrere Tore zum Endstand von 8:2. In der 11. Minute wurde dann Dennis für David eingewechselt, der fast noch ein Tor einnetzen konnte. Auch Marvin verzog in der 11. Minute einen Superschuss um Haaresbreite – Schade!
Alles in allem war es ein starker und engagierter Auftakt der Teufel, der sogar mit 2 Toren belohnt wurde.

Nording Bulls Lalendorf – Rolliteufel: 7:9
Im 2. Spiel zeigten die Teufel, was in Ihnen steckt! Sie zeigten von Beginn an, wer hier das Sagen auf dem Platz hat. 0:1 David in der ersten Spielminute. Durch ein kontrolliertes Spiel im weiteren Verlauf und Tore durch David stand es zur Pause 3:4 für die Teufel.
In der 2. Hälfte nahmen unsere Teufel wieder das Heft in die Hand und erhöhten nach Vorarbeit unserer Superblocker Kevin und Stefan durch zum Teil sensationelle Tore von David auf 4:8.
Den Bulls wollte das nicht ganz schmecken und kamen bis zum Schluss noch auf 7:9 heran.
Dennoch waren die Rolli-Teufel am Ende die verdienten Sieger und die erste Sensation für die Aufsteiger aus der Pfalz war perfekt.

Star Drivers Bad Kreuznach – Rolliteufel: 6:5
Die Rolliteufel begannen auch dieses Spiel wieder bärenstark. Zum Ende der ersten Halbzeit stand es 2:4 für die Teufel.
Viermal David und 2 Superparaden von Christian gegen den fast schon verzweifelten Kahn sorgten für dieses Ergebnis!
In der 2. Halbzeit waren wieder unsere Jungs die tonangebende Mannschaft. Marvin und David waren 3 x knapp am Tor gescheitert und Christian hielt einige Male gute Schüsse des Gegners. Doch den Star Drivers gelang tatsächlich die glückliche 5:4 Führung. Unsere Mannen gaben dennoch nicht auf und David traf dann zum verdienten 5:5 Ausgleich. Das war’s dann, wenn es da nicht das unglückliche Tor von Bad Kreuznach nur 18 Sekunden vor Schluss gegeben hätte.

Trotzdem konnten unsere Jungs zwar erschöpft gegen 18:30 Uhr, aber mit einem Superauftritt und 2 Punkten im Gepäck nach Hause fahren.

Erwähnt werden muss noch, dass wir mit 3 Schiedsrichtern (Peter Epperlein, Christoph Respondek und Ralf Burré) angereist sind und alle sehr gut gepfiffen haben. Ralf Burré hat hier sein erstes Spiel geleitet und eine sehr gute und solide Leistung abgeliefert.

Neues Mitglied bei den Teufeln

Ludwigshafen, 31.08.2019
Nach einigen erlebnisreichen Probetrainingstagen freuen wir uns sehr, dass Amir nun in den
Verein eingetreten ist. Wir wünschen ihm viel Spaß mit der Mannschaft und erfolgreiche
Einsätze bei den kommenden Spielen.

Neue Regeln in der ersten Bundesliga

Messel, 10.08.2019
Bei der letzten Fachbereichssitzung des Powerchair-Hockeys in Messel, an der auch die
Rolli-Teufel teilnahmen, wurden insbesondere für den Spielbetrieb in der 1. Bundesliga
weitreichende Änderungen beschlossen:

  • Die Höchstgeschwindigkeit der Rollstühle beträgt jetzt 15 km/h
  • Die Spieldauer wurde auf 2 x 20 min. hochgesetzt
  • Die erste Bundesliga wird pro Saison auf insgesamt 5 Spieltage festgelegt, wobei die
    Rolli-Teufel ebenfalls den Zuschlag für einen Heimspieltag am 04. April 2020 in Bad Dürkheim
    erhalten haben.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok