Saisonziel erreicht - Rolliteufel holen 2 Punkte in München

 

Am 14.05.11 machte sich die 1. Mannschaft der Rolliteufel auf den Weg nach München. Dort fand an diesem Tag der 4. und letzte Spieltag in der 1. Bundesliga im Elelekro-Rollstuhl-Hockey der Saison 2010/2011 statt. Für die Ludwigshafener ging es dort um den Klassenerhalt.

Die Rolliteufel griffen erst im 3. Spiel des Tages in das Spielgeschehen ein. Der Trainer Jürgen Barho ließ in diesem Match die beiden Leistungsträger Sedat Dogan und David Huber auf der Bank sitzen, um zu testen wie sich die Mannschaft ohne die Beiden schlägt. In dieser Partie ging es gegen den Tabellenletzten Flashboy Runners aus Neuwied. Die Rolliteufel verloren dieses Spiel mit 2:5.

Nach einem Match Pause ging es gegen die Topedos aus Ladenburg. Bis 2 Minuten vor Schluss lagen die Rolliteufel in Führung, trotz gutem Spiel verloren Sie am Ende dieses Match knapp mit 4:5.

Nach sehr langer Pause ging es gegen die Ruhr-Rollers aus Essen. Dieses Spiel gewannen die Pfälzer 5:3.
Die Rolliteufel belegen nach diesem Spieltag den vorletzten Platz in der 1. Liga und haben somit das Ziel Klassenerhalt geschafft.

In der 2. Bundesliga im Elelekro-Rollstuhl-Hockey, gab es bei der Siegerehrung am 10. April in Würzburg eine Abrechnungspanne. Dort wurde nur der 2. Spieltag gewertet und nicht beide Spieltage zusammen. Am 2. Spieltag waren die Rolliteufel II auf dem 2. Platz, doch in der Saisonbewertung belegen Sie den 4. Platz.

 

 

Impressum | Kontakt