Rolli-Teufel holen 3 Punkte in Bochum

 

Am Samstag, den 2. April machte sich die 1. Mannschaft der Rolli-Teufel aus Ludwigshafen auf den Weg nach Bochum. Dort fand an diesem Tag der 3. Spieltag, der 1. Bundesliga im Elektro-Rollstuhl-Hockey der Saison 2010/2011 statt. Für die Ludwigshafener mit ihrem Trainer Jürgen Barho ging es bereits an diesem Spieltag um den Klassenerhalt.

Die Pfälzer hatten gleich das erste Match des Tages, das Team traf auf die Ruhr-Rollers aus Essen. Die Rolli-Teufel gewannen das Spiel verdient mit 4:2. Dies ist ein historischer Sieg, es ist der 1. Sieg gegen die 1. Mannschaft der Ruhr-Rollers, seit die Rolli-Teufel in der 1.Liga spielen.

Nach einer langen Pause griffen die Rolli-Teufel wieder in das Spielgeschehen ein, jetzt ging es gegen die überragende Mannschaft aus Ladenburg. In diesem Match waren die Rolli-Teufel klar unterlegen und verloren mit 11:1.

Nach drei Spielen Pause trafen die Rolli-Teufel aus Ludwigshafen auf die Hurricanes aus Bochum. Die Pfälzer verschliefen die Anfangsphase des Spiels und starteten erst nach einem 0:5 Rückstand die Aufholjagd und gingen mit 3:5 in die Halbzeit. Nach einer überlegenden 2. Halbzeit endete dieses Match 5:5. Dieser Punktgewinn ist für den Gegner, als äußerst glücklich einzuordnen. Im letzten Spiel des Tages mussten die Rolli-Teufel gegen die Munich Animals aus München ran, dieses Spiel verloren die Pfälzer deutlich mit 2:6. Die Rolli-Teufel nutzten beim Stand von 1:3 klare Chancen zum Ausgleich nicht. Nach dem 1:4 gaben sich die Ludwigshafener geschlagen. Nach diesem emotionalen Spieltag machten sich die Spieler David Huber, Sedat Dogan, Göksel Sarilahamani, Eva-Maria Berndl, Max Neu, Simey Truong und Betreuer müde auf den Heimweg.

 
Impressum | Kontakt